tune

Tune Geiles Teil 4.0 – 50mm OS

Aktuelle News aus dem Schwarzwald:

Tune Geiles Teil 4.0 – dahinter verbirgt sich ein 50mm langer Oversize (31,8mm) Vorbau, der für alle Einsatzgebiete freigegeben ist.  Die filigrane Form entspricht exakt dem Kraftfluss – berechnet und im Belastungstest “VR-3 Max” bestätigt. Er steckt also jede Menge weg.

Die passgenaue Klemmung eignet sich laut Tune bestens für Carbon-Gabelschäfte und Carbon-Lenker (z.B. Schmolke, AX-Lightness, MCFK, Syntace, etc.).  Durch einen Winkel von 8° zum Steuerrohr ergibt sich bei der „Flip Flop“-Montage auf dem Rennrad ein extrem flacher Winkel zum Boden!

Den Vorbau bekommt man aktuell in schwarz – die komplette Tune – Farbpalette wird wohl in Kürze verfügbar sein.

Preislich wird er sich um 159,- bewegen.

Technische Daten:

Material:   Aluminium 7075 (Schaft+Deckel), Titan TiAI6V4 (Schrauben)
Herstellverfahren:   CNC-gefräst
Oberflächenbehandlung:   Eloxiert, laserbeschriftet
Lenkerklemmung:   31,8mm Oversize
Winkel:   8° zum Steuerrohr
Bauhöhe:   40 mm
Steuerrohr Durchmesser:   1 1/8 Zoll
Länge:   50 mm
Gewicht: 93 g
Preis: 159,- Euro

Tune Schnellspanner AC 20, 21, 22 für FAT-bikes

Tune bietet ab März diesen Jahres zwei neue Schnellspanner an, AC20+21 und AC20+22. Diese passen in die breiten Aufallenden von FAT-bikes. Doch was bitteschön ist ein FAT-bike, das folgende Video zeigt um was es geht:

 

Die neuen Tune Schnellspanner gibt es in zwei Varianten:

Tune AC 20+21 // Achslänge: vorne = 135 mm, hinten = 170 mm (58gr.)
Tune AC 20+22 // Achslänge: vorne = 135 mm, hinten = 190 mm (59gr.)

Abgesehen von den Achslängen sind die beiden Varianten identisch. Erhältlich in allen Tune-Farben. Exzenter und Gegenmutter aus Aluminium 7075, die Achsen aus Titan TiAL6V4 mit gerolltem Feingewinde M5 x 0,5, Hebel aus Titan TiAL6V4,  gelaserte Logo-Schriftzüge, alle Teile CNC-gefräst bzw. gedreht.

 

Neues vom Leichtbauer Tune

TUNE – EUROBIKE 2013 -> Halle A2 Stand 301

Tune stellt wieder einige Schwarzwälder Spezialitäten vor:

Carbon-Kurbel, noch ohne Namen, der Fehlt noch – wird aber spätestens zu Eurobike nachgereicht. Die neue hohle Carbon-Kurbel wird per Stickverfahren hergestellt und ergänzt die “Smart Foot” aus Aluminium.  Stickverfahren erlaubt die Carbonfasern streng, kräfteorientiert anzuordnen. Daraus resultieren ein extrem hoher STW-Wert bei niedrigstem Materialeinsatz. Gewicht (Kurbel inkl. Welle, XX1-Stern, Locknuts und Lockring): ca. 360g. Natürlich beinhaltet die neue Kurbel auch das bewährte “Smart Spindle System”, womit die Kurbel fast alle Innenlager-Standards, Lochkreise und Kettenblattgrößen abdeckt. Die Bilder zeigen die Kurbel mit dem neuen Stern (Ø76) für XX1 und Kettenblätter (30/ 32/ 34/ 36/ 38)

Disc Bremse “Kill Hill” Modell 2014, folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Bremssattel:
Deckel groß und Deckel klein aus Aluminium
Winkelabgang aus Aluminium 270 Grad drehbar ( Leitungskürzung am Gehäuse und am Bremssattel mit demselben Einpresswerkzeug möglich)

Gehäuse:
Neues Aluminium Gehäuse mit neuem neuem Aluminiumhebel
Griffweitenregulierung ohne Werkzeug möglich, neue Griffweitenregulierschraube
Pom Kolben im Gehäuse jetzt ebenfalls aus Aluminium.
Die Bremse wird je Stück um ca. 8-10g leichter,  ca. 174g

Bremshebel:
1 1/2-Fingerhebel aus Aluminium

Vorbau: Geiles Teil 4.0 für 29er (17°). Ein 29er Bike benötigt eine anderen Winkel beim Vorbau als ein 26 Zoll Bike, hier ergänzt nun in Zukunft eine 17° Version das Portfolio. Geiles Teil 4.0 in 17° wird es in Oversize und in den Längen 60/ 85/ 95/ 110/ 120mm geben.

Laufräder: Der Schwarzbrenner MTB in 26 Zoll bekommt in den Laufradgrößen 27,5/ 650B und 29er Version Verstärkung. Der Carbon XC-Laufradsatz kommt in 650B auf ca.1.238g und als 29er Version auf ca. 1.287g

Spacer aus Magnesium: Tune stellt Spacer aus Magnesium vor, diese bringen in 10 mm gerade einmal 2,6 g auf die Waage… jedes Gramm zählt!

Tune Speedneedle – Custom tune`d up

Neues aus der Light-Lounge-Garage: für 2012 haben wir einen Tune Speedneedle komplett ”gestript”.

Folgende Änderungen sind eingeflossen:

Die üblichen Pop-Nieten, mit denen das Gestell mit der Carbonschale verbunden ist, haben wir gegen Hohlnieten getauscht und den Frame zusätzlich fest laminiert.
Die Polsterung wurde komplett entfernt und gegen Alcantara-Leder getauscht.

Die Sattelform wurde ebenfalls angepasst: die Nase des Sattels wurde um 8mm gekürzt und abgeflacht, der hintere Bereich ebenfalls konkav eingekehlt.
Die Gewichtsersparnis liegt bei rund 20 Gramm. Somit bringt unser Exemplar lediglich noch 78 Gramm auf die Waage – und das bei höherer Steifigkeit und voller Renntauglichkeit. Mehr über den Umbau gibt es auch auf www.light-bikes.ro zu sehen und zu lesen.